h1

GRÖNAZ

Freitag, 23. November 2007

= Größter Nahost-Experte aller Zeiten – Henryk M. Broder hat schon wieder zugeschlagen (sollte auch gelesen werden). Den Titel bekommt Ludwig Watzal, der immer noch „jeden Tag in der Bundeszentrale für Politische Bildung sitzend Leserbriefe schreibt“, Bernard Lewis als „islamophoben krakeeler“ bezeichnet und so hoch intelligente Dinge von sich gibt wie das hier:

Dieser US-christlich-fundamentalistische Antisemitismus stellt die wirkliche Gefahr für den Weltfrieden dar, da er atomar bewaffnet daher kommt.

Jaja, seit 1945 werden dauernd Atombomben auf arme arabische Terroristen geworfen. Und auf sonstige Unterprivilegierte wie Fidel Castro oder die Mullahs. Und geworfen wurden sie von Billy Graham und Konsorten. Jedes Jahr mindestens eine. Von jedem. Der ganze Planet ist schon verstrahlt. Das bisschen Atommaterial der Iraner ist da doch völlig irrelevant. Ihre erklärten Ziele auch.

Anscheinend hat aber inzwischen Udo Steinbach dem Watzal den Rang abgelaufen: Er ist die „virtuelle Quersumme aus Ludwig Watzal, Michael Lüders und Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi Dawuhd al Gossarah. Nachdem er sein Orientinstitut gegen die Wand gefahren hat, versucht er nun, wenigstens die Hamas vor dem Kollaps zu retten.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: