h1

Suizid-Pazifisten, europäische

Freitag, 23. November 2007

Inzwischen braucht man das sicherlich nicht mehr auf Europäer zu begrenzen – die Demokratische Partei in den USA verhält sich zunehmend genauso.

Geprägt hat den Begriff offensichtlich Liberal in Austria geprägt, der sich fragt, ob die Suizid-Pazifisten nicht sogar noch gefährlicher sind als aktive Kriegshetzer. Er verfolgt die Spezies in seinem Artikel von ihrer Entwicklung seit Appeasement-Premier Chamberlain in den 1930-er Jahren bis zu den heutigen Vertretern, am Beispiel derer, die für nichts zu schade sind, um im Atomkonflikt mit dem Iran alles zu verharmlosen, was der Teheran-Adolf von sich gibt und alles zu verteufeln, was zu seiner Bekämpfung unternommen wird.

Grundsätzliche Kernaussagen zur Definition des Suizid-Pazifisten:

  • Der Slogan hieß nicht nur mehr “Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!”, sondern “Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg! Auch nicht gegen den Faschismus!”.
  • Dieser Suizid-Pazifismus drückt sich dadurch aus, dass sofort beim Wort “Waffe” oder “Krieg” zusammengezuckt wird. m Grunde genommen wären dies positive Reaktionen, würden diese Reaktionen nicht zum falschen Zeitpunkt kommen, wenn sich ein Land nämlich gegen Angriffe eines anderen Landes zur Wehr setzt.
  • Ein großes Symptom dieses Suizid-Pazifismus ist es, jede Kriegslösung pauschal abzulehnen, und sei es auch noch so begründete Notwehr wie die Verhinderung eines Völkermordes oder das Recht eines Staates, sich nicht zerbomben zu lassen.
  • Der Suizid-Pazifist dreht gerne Opfer und Täter um, weil er entweder zu wenig weiß oder die Tatsachen verdreht bzw. manipuliert. Der Verteidiger wird dann zum Angreifer, zum Haupttäter.
  • Die beliebtesten Opfer sind seit Entstehen Amerika und Israel.
  • Dabei stellt sich die Frage: Wer ist der größere Kriegshetzer? Wer ist gefährlicher? Der, der vor allzu großer Naivität warnt, und zur Not einen militärischen Angriff auf etwaige Atomanlagen als allerallerallerletztes Mittel nicht ausschließt? Oder der, der einem Menschen, der ganz offen von der Auslöschung eines anderen Staates träumt, die Technologie für die Erstellung der totalen Vernichtungswaffe anvertrauen will?

Unter dem eigentlichen Artikel folgt eine Auseinandersetzung mit einem Kritiker dieser Darstellung. Auch das ist lesenswert.

Eine hervorragende Ergänzung seiner Ausführungen hat Liberal in Austria auf dem eigenen Blog, wie auch bei den Weapons of Modern Democracy eingestellt: Der Suizidpazifisten-Reflex.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: