h1

Fallschirm-Journalismus

Sonntag, 13. Januar 2008

Der Begriff kommt aus dem Englischen (parachute-journalism) und wäre vielleicht mit „Fallschirmsprung-Journalismus“ besser beschrieben – aber auch komplizierter und missverständlicher.

Joris Loyendijk definierte Fallschirm-Journalismus im Interview mit der taz so: Man macht eine Punktlandung, wie mit einem Fallschirm. Und wenn man ankommt, braucht man vor Ort einen Dolmetscher und einen „Fixer“, der einem die Termine „fixt“ – das ist jemand, der einem in Gaza-Stadt eine Witwe organisiert, die bei einem israelischen Angriff ihren Mann verloren hat.

Für einen solchen Journalismus ist Kenntnis der Sachlage nicht nötig, weil man ja nur vermittelt wird, was einem vor Ort angeboten wird. Mit objektiver Berichterstattung hat das wohl nichts mehr zu tun, weil keine eigene Recherche und Einarbeitung in die Thematik mehr nötig ist und der Journalist/die Journalistin nur Vorgefertigtes übernimmt (wobei Deutsche gerne von „Fallschirmjournalismus à la CNN reden, als gäbe es das bei uns nicht).

Im Englischen ist parachute journalism inzwischen ein stehender Begriff, der in Wikipedia angeführt wird: Fallschirm-Journalismus bezieht sich auf die Praxis Berichte von Journalisten erstellen zu lassen, die im Kontext oder der Kultur der Story unerfahren sind, was oft ungenaue oder verdrehte Berichte zur Folge hat. Statt Auslandskorrespondenten zu beschäftigen, die vor Ort leben, senden Nachrichten-Organisationen mit reduzierten Budgets für allgemeine Themen vorgesehene Reporter (metaphorisch: mit dem Fallschirm abgeworfen) in unbekannte (Fach-)Gebiete.

Mit anderen Worten: Außer einer inkompetent vorgeprägten Meinung haben diese Journalisten nichts, mit dem sie das Publikum informieren können. Sie sind darauf angewiesen zu übernehmen, was ihnen zugeschanzt wird. Gegenpositionen? Abwägen von Fakten? Ist nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: