h1

Ahnungslose Märtyrer / Märtyrer-Bomber

Donnerstag, 7. Februar 2008

Bomber, die gar nicht wissen, dass sie Bomber sind, weil sie nicht verstehen, was mit ihnen gemacht wird.
Gefunden habe ich den Begriff bei Robert Spencer, der ihn von Aaron Hanscom auf Pajamas Media übernommen und erweitert hat.

Die Islamisten im Irak, aber auch in anderen Ländern, gehen dazu über geistig Behinderte als Bombenträger für ihre Massenmord-Anschläge zu benutzen. So wurden am 1. Februar zwei Frauen mit Down-Syndrom auf zwei Märkte in Bagdad geschickt; sie hatten Bomben umgeschnallt und wurden mit Hilfe von Mobiltelefonen „ferngezündet“. Die beiden waren wahrscheinlich höchstens 16 Jahre alt und verwandt.

Dass die grausigen Mordbanden geistig Behinderte für ihre Taten benutzen scheint kein neuer Trend zu sein. In Afghanistan setzten die Taliban offenbar schon regelmäßig auf junge Männer, die „geistig verwirrt, zurückgeblieben, mental instabil oder unter Drogen stehend“ sind. Die israelischen Sicherheitskräfte haben vor kurzem einen Jugendlichen entwaffnet, der von Terroristen an eine Straßensperre geschickt wurde.

Auch im Irak wurden schon Dutzende geistig behinderte Kinder von den Terroristen benutzt – auf dem Rücksitz von Autos zur Ablenkung der Sicherheitskräfte, als Träger ferngezündeter Bomben, die ihren Eltern abgeschwatzt werden, damit „die Familien entlastet werden“. Die Terroristen brüsten sich sogar damit, dass sie diesen Behinderten etwas Gutes tun: Wir geben ihm die Chance nützlich zu sein und nicht mehr unter den täglichen Schlägen seines Vaters zu leiden. Hier bei uns bekommt er Islam-Unterricht und wird bald ein guter Kämpfer sein und vielleicht sogar eines Tages ein Selbstmordbomber im Namen Allahs werden.

Das ist die irrsinnige „Menschenfreundlichkeit“ dieser „Gottesmänner“ – statt ihre Gesellschaft zu einer zu erziehen, die behinderten Menschen hilft, sie als Menschen anerkennt, die ihnen ein menschenwürdiges Leben ermöglicht, machen sie sie zu Kanonenfutter eines Todeskults, dem sämtliche Menschlichkeit endgültig verloren gegangen ist. Aber von ihrem Mörder-Gott behaupten sie, er sei „barmherzig“ und „gnädig“!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: