h1

Tochter, Die

Samstag, 23. August 2008

Evelyn Hecht-Galinski, die vor dem Tod ihres Vaters nach Aussage von Henryk M. Broder einfach nur „Hecht“ hieß.

Sie stellt sich immer und überall als „Evelyn Hecht-Galinski, die Tochter von Heinz Galinski“ vor. Und die Medien- und Meinungsschaffenden machen es genauso. Die Dame geht so heftig mit dem Namen ihres Vaters hausieren, dass sie ihre Legitimation praktisch ausschließlich daraus bezieht. Sie ist öffentlich Die Tochter.

Auf der Reputation ihres Vaters baut sie, um ihre Meinung zum Nahost-Konflikt öffentlich zu machen. Auf den Ruf ihres Vaters bauen auch die Medien- und Meinungsmacher, um die Ansichten Der Tochter bei den Lesern, Hörern und Zuschauern zu verbreiten. Ansichten, die ihren Vater im Grab rotieren lassen – was die Dame bei den Medien so beliebt macht.

Mehr über Die Tochter und ihr „Wirken“ gibt es hier bei abseits vom mainstream, der Achse des Guten, Lizas Welt, Spirit of Entebbe, Zeitung für Schland.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: