h1

Clientitis

Samstag, 14. März 2009

Eine Diplomaten-Krankheit: Statt den Interessen ihres eigenen Landes zu dienen, treiben solche Diplomaten die Interessen des Landes voran, in dem sie eingesetzt sind.

Ein aktuell bekanntes Beispiel (März 2009) ist Charles W. Freeman, den Präsident Obama zum Chef des National Intelligence Council machen wollte, der aber dann doch das Handtuch warf, weil er „von der Israel-Lobby“ abgeschossen wurde, die eine Hetzkampagne gegen ihn geführt habe. Der ehemalige US-Außenminister James Baker (alles andere als ein Israel-Freund) schrieb über Freeman: „Freeman war von ‚Clientitis‘ heimgesucht. Statt bei den Saudis die Interessen der USA zu fördern, verfocht er saudische Interessen bei der US-Regierung.“

Die Krankheit ist vor allem bei US-Diplomaten festzustellen, die in Saudi-Arabien und anderen superreichen Ölstaaten dienen (vermutlich auch bei denen anderer Staaten, nur kommt das dort nicht so ans Tageslicht). Sie erwerben sich damit einen sicheren Posten für die Zeit nach ihrer Diplomatentätigkeit. Spätestens nach ihrer Rückkehr in die USA werden sie für Lobby-Dienste im Sinne der Araber bestens bezahlt.

Freeman war nicht nur für die Saudis aktiv; er war aktives und vor allem bezahltes Mitglied des Berater-Vorstands der regierungseigenen China National Offshore Oil Company (CNOOC), die ein Ölfeld im Iran entwickelt und deshalb von den US-Behörden ins Visier genommen worden war. (In dieser Funktion kritisierte er das Regime in Peking wegen des laxen Umgangs 1989 mit den Tien-an-Men-Demonstranten!). Mit diesen und weiteren Verbindungen wird deutlich, dass der Mann der Clientitis vollkommen erlegen war – und das bei Staaten, die nicht nur potenzielle Feinde der USA sind, sondern auch aktuell Freemans Heimat feindselig gegenüber stehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: