h1

NDPs – Nutznießer der Parallelwelt

Montag, 18. Oktober 2010

Von Güner Yasemin Balci geprägter Begriff für Migrationshintergründler, das „Heer der Quotentürken“, die immer herhalten müssen, wenn die Multikulti-Träumer die Positiv-Beispiele für gelungene Integration ausgraben. Nutznießer deshalb, „weil sie ihr Geld mit dem Elend der anderen verdienen, aber nicht wollen, dass außer ihnen noch jemand über das Elend spricht“. Sie führt – gerichtet an zwei Integrationsbeispiele – weiter aus:

Kleiner Test: Wenn die Formulierung „Ja, es gibt Probleme auch unter muslimischen Migranten, aber sie sind marginal, haben nichts mit Kultur und Religion zu tun und werden von der deutschen Öffenlichkeit übertrieben aufgebauscht“ auch euer Herz anspricht, dann seid ihr vermutlich schon von den NDPs dieser Welt assimiliert worden.

NDPs wollen nicht, dass eine kritische Debatte über die Probleme muslimischer Migranten an die Öffentlichkeit dringt. Daher stellen sie sich den Medien gern auch selbst als gelungenes Beispiel für Integration zur Verfügung. NDPs ärgern sich offiziell über Sarrazin, aber insgeheim freuen sie sich, weil er mit seinen kruden Thesen und dummen Ausschweifungen zur Eugenik jeden Journalisten zur Selbstzensur zwingt, weil er vermeiden will, mit Terror-Thilo in einem Topf zu landen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: